• Image 1
  • Image 2
  • Image 3
  • Image 4
  • Image 5

Unsere Meilensteine

Nach der aufwendigen Sanierung des Betriebsgebäudes im Jahr 2010 findet sich 2012 auch endlich Zeit, das Unternehmen Klaus Haustechnik in einer neuen, informativen Website darzustellen. Wie Sie in unserer Firmenchronik sehen können arbeiten wir nun schon seit mehr als 60 Jahren für Sie in den Bereichen Sanitär und Heizung. Dabei sind und waren Qualität, Sauberkeit und Kundennähe unser höchstes Ziel. Auch ausführliche und individuelle Beratung sehen wir als selbst­ver­ständ­lich an. Wir nehmen uns Zeit, Ihre Anforderungen und Wünsche zu erfassen. So erhalten Sie eine Lösung die individuell auf Ihre Bedürf­nisse abgestimmt ist - und auch sicher in Ihr Budget passt. Von der Sanierung und Moderni­sierung bis zur optimalen Aus­stattung mit Qualitäts­produkten unserer Partner­firmen finden Sie in uns einen kompetenten Ansprech­partner, denn wir wollen, dass Sie zufrieden sind und uns weiter empfehlen.

Klaus Haustechnik mit neuer informativer Website

2005 Neben der klassischen Gas- und Ölheizung wird auch moderne Heizungs­technik wie die Brenn­wert­technik immer interessanter. Klaus Haustechnik widmet sich deshalb verstärkt dem Einbau effizienter Heiz- und Lüftungs­anlagen. Die ersten Projekte sind eine Pellet­anlage mit Vorrats­behälter bei Roswitha Hofmann in Groß­kemnat und der Einbau der 1. Wohnungs­lüftungsanlage.
2006
Tod der Firmenmitbegründerin Maria Klaus.
2007 Auch und gerade in großen Miet­wohn­anlagen werden alternative Energie­formen immer interessanter. Seit 2007 modernisiert Klaus Haus­technik die Häuser einer Wohnanlage der Gemein­nützigen Wohnungs­bau­genossenschaft Kauf­beuren durch den Einbau einer Gas­kaskaden­kessel­anlage mit Heizungs­unterstützung durch eine solare Groß­kollektor­anlage (40 m²).

Effiziente Heizungstechnik und Wohnungslüftungen erobern den regionalen Markt

1978 Alternative Energiequellen werden immer interessanter. Die Firma Klaus ist gegenüber neuen und modernen Techniken stets aufge­schlossen und errichtet schon vor mehr als 30 Jahren bei Dr. Kramm in Bad Wörishofen-Unter­gammen­ried die erste Solaranlage.
Im gleichen Jahr erhält Dr. Kramm die erste Bartl Wärmepumpe.
1988
Neben dem laufenden Geschäft macht Josef Klaus jun. in Augsburg einen weiteren Meister, jetzt im Fachgebiet Gas- und Wasser­installation.
1990 Bis zu Jahrhundertwende wächst die Firma rasch, die Auftragslage - auch für die modernen erneuerbaren Energien - ist gut. Die Mitarbeiter­zahl steigt von acht auf elf.

Alternative Energiequellen stellen neue Heraus­forderungen dar

1946 Anlässlich des Neubaus ihres Wohnhauses errichten Josef Klaus sen. und Maria Klaus voraus­schauend eine kleine Werkstatt. Schon im darauf­folgenden Jahr wird in diesen Räumen ein Zweirad­fach­geschäft einge­richtet. 1950 Das Ehepaar sieht im Installations­bereich seine Zukunft und gründet einen weiteren Betrieb für Sanitär- und Heizungs­handwerk. Gleich zwei Mitarbeiter finden in dieser jungen Firma Arbeit.
1951 Wegen der guten Lage an der Verbindungs­straße B16 wird zusätzlich eine Tank­stelle eröffnet. Das Zweirad­fach­geschäft wird 1960 aufgelöst.
1963 Der Sohn Josef Klaus jun. möchte in die Fußstapfen des Vaters treten und macht eine Lehre als Heizungs­bauer. Die Firma der Eltern hat damals bereits sechs Mitarbeiter.
1969 besucht er die Ausbildungs­lehrgänge für Heizungs-, Lüftungs- und Klima­technik an der privaten Technischen Fachschule Tochter­mann in Stuttgart-Feuerbach. Im Jahr darauf stirbt der Firmen­gründer Josef Klaus sen.
1977 Um die Leitung der Firma übernehmen zu können, absolviert Josef Klaus jun. nach dem Tod des Vaters neben dem Alltags­geschäft die Meister­schule in Augsburg zum Zentralheizungs- und Lüftungs­bauermeister.

Die Anfänge der Firma in den 50er Jahren des vergangenen Jahrhunderts